[ . . . ]


[ . . . ] Home

Subversion
Multikulti
Frau Nu
Geheimagent

CV / Kontakt
Impressum



line

[ . . . ] "Dirk Röpcke ist [...] erster Anwärter auf den Günther-Anders-Gedächtnispokal. Diesen erhält, wer die Lebensmaxime des international namhaftesten österreichischen Polemikers am effektvollsten variiert: 'Hoffnung ist ein anderes Wort für Feigheit.'" (Süddeutsche Zeitung, München)

line


Bücher u. a.Didaktische Subversion

Sven Wernströms Werkentwicklung

Literatur, Pädagogik, Kultur & Politik im Übergang

Günther Anders, das Glück & die Rettung der Welt




line

[ . . . ] "Thanks largely to the efforts of Konrad Paul Liessmann, Dirk Röpcke, and Raimund Bahr, Vienna has become, in the last two decades, the focal point for critical discussion, inside and outside the academy, on Anders and his legacy." (Austrian Lives, University of New Orleans Press / Innsbruck University Press, 2012)

line


Beiträge u. a. in

Tumultes

Dokumentation des gleichnamigen Symposiums zum
100. Geburtstag von Günther Anders


Beiträge Jugendliteratur und Medien

Écologie & Politique

Handlung Kultur Interpretation


line


Weidenkorb

[ . . . ] "So liegt die Zukunft in Finsternis, und die guten Kräfte / Sind schwach. All das sahst du / Als du den quälbaren Leib zerstörtest." (Bert Brecht: Zum Freitod des Flüchtlings W. B. [Walter Benjamin])

[ . . . ] "Der gewaltsame und menschenfeindliche Charakter einer basal auf Kälte, Konkurrenz und Gleichgültigkeit gestimmten Gesellschaft und ihre Tendenz zur Selbstzerstörung werden vom Amokläufer gleichsam aus der Abstraktion gerissen und zur Kenntlichkeit gebracht. Unserer gesamten abendländischen Kultur wohnt eine amokartige Tendenz inne, die immer deutlicher zutage tritt." (Götz Eisenberg)

[ . . . ] "Die Überwindung des Vorurteils und die Haltung der Toleranz sind aber nur dem neidlosen, ausgeglichenen Menschen möglich, der über Erfahrungsbreite verfügt. Für ihn gibt es kein Motiv, andere zu schädigen oder ihnen nicht auch zu helfen. Die Art von Liberalität stellt sich ein, wenn zwei Dinge zusammenkommen: Ein relativ sorgenfreies, auf einem bestimmten Standard stehendes Leben und ein langer Anfang, d. h. eine angemessene Entwicklung." (Max Horkheimer: Gedanken zur politischen Erziehung)

[ . . . ] "Toleranz ist, wenn man alles auszuhalten bereit ist, was an Niederträchtigkeiten im Namen von Kultur und Identität verbrochen wird und wenn dabei einer den anderen deckt." (Red. Bahamas, Berlin)

[ . . . ] "Identifikation mit vorhandenen Verhältnissen heißt, daß die Menschen das Vorgefundene als von ihnen Hervorgebrachtes betrachten. Sie verhalten sich so, daß ihnen die eigene Anpassung an die äußere Welt als deren Umwälzung erscheinen muß." (Wolfgang Pohrt)

[ . . . ] "Dem heute Möglichen sich anpassen, heißt, nicht länger sich anpassen, sondern das Mögliche verwirklichen." (Theodor W. Adorno)

[ . . . ] "... daß die letzte Hoffnung niemals dem eine ist, der sie hegt, sondern jenen allein, für die sie gehegt wird." (Walter Benjamin)

[ . . . ] "Die Aufgaben, die gelöst werden müssen, sind von geradezu ergreifender Schlichtheit. Es geht erstens darum, die real und in überreichem Maße vorhandenen Ressourcen an Naturstoffen, Betriebsmitteln und nicht zuletzt menschlichen Fähigkeiten so einzusetzen, daß allen Menschen ein gutes, genußvolles Leben frei von Armut und Hunger gewährleistet wird. [...] Zweitens gilt es, die katastrophale Fehlleitung der Ressourcen [...] in sinnlose Pyramidenprojekte und Zerstörungsproduktionen zu stoppen. [...] Und drittens schließlich ist es erst recht von elementarem Interesse, den durch die Produktivkräfte der Mikroelektronik gewaltig angeschwollenen gesellschaftlichen Zeitfonds in eine ebenso große Muße für alle zu übersetzen statt in 'Massenarbeitslosigkeit' einerseits und verschärfte Arbeitshetze andererseits. / [...] Trotz der geradezu schreiend evidenten Tatsache, daß ein auch nur einigermaßen sinnvoller Einsatz der gemeinsamen Ressourcen mit der kapitalistischen Form völlig unvereinbar geworden ist, werden nur noch 'Konzepte' und Vorgehensweisen diskutiert, die genau diese Form voraussetzen." (Robert Kurz: Schwarzbuch Kapitalismus. Ein Abgesang auf die Marktwirtschaft. Frankfurt a. M. 2009, S. 782 f.)


line

[ Bahamas ]   [ haGalil ]   [ jungle world ]   [ konkret ]   [ Wolfgang Pohrt ]   [ sans phrase ]

line

© Dirk Röpcke